Direkt-Kontakt  +49 8253 9986 0

previous arrow
next arrow
Slider

Mit dem Neubau Zentrum Naturwissenschaftliche Grundlagen auf dem Wissenschaftscampus Weihenstephan können an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT-Fächer) studiert werden. In dem zum Wintersemester 2016/2017 in Betrieb genommenen neuen Hörsaal- und Laborgebäude sind die Fakultäten Land- und Ernährungswissenschaft, Gartenbau und Lebensmitteltechnologie sowie Biotechnologie und Bioinformatik beheimatet. Vor der je nach Tageslicht von tiefgrau bis azurblau erscheinenden Fassade stehen als starke Gestaltungselemente die Fluchttreppen mit rostroten Wangen aus Cortenstahl.

Ein architektonisches Zeichen setzen

Der prägnante Neubau auf dem Campus Zentrum Naturwissenschaftliche Grundlagen Weihenstephan gliedert sich in zwei Baukörper. Zum einen in den nördlich der Campusachse gelegenen Labor- und Verwaltungsbau, zum anderen in das Hörsaalgebäude. Im Erdgeschoss und im ersten Stockwerk sich vier Hörsäle untergebracht, zwei mit je 150 und zwei mit 100 Plätzen. Im zweiten Obergeschoss befinden sich Seminarräume.

Das mit transluzentem Glas bekleidete Kopfgebäude – ein Kubus aus 10 mm starken Glassic Glaspaneelen von Lithodecor – markiert den Eingang zum Campusgelände der Hochschule. Die großformatigen Elemente sind im Verbund montiert und mit Halteklammern fixiert. Die halb durchsichtigen Paneele geben aus der Entfernung den Blick auf die Unterkonstruktion aus Stahl und Aluminium frei, die damit zum prägenden gestalterischen Element der Fassade wird und sehr präzise ausgeführt wurde. Im Zusammenspiel mit der auffälligen Außentreppe aus Cortenstahl setzt der Kubus ein markantes architektonisches Zeichen auf dem Campus.

Den Blick hinter Fassaden zulassen

Hinter die Fassade zu schauen bedeutet stets, dass man Einblick auf Dinge gibt, die sonst verborgen sind. So wie hier, wo die Tragkonstruktion der Vorgehängten Hinterlüfteten Fassade Teil des gestaltprägenden Gesamtbildes wird. Doch egal, ob sichtbar oder nicht: die Verarbeitung muss immer stimmen.

 

 

 


Objekt:

85354 Freising, Neubau Zentrum Naturwissenschaftliche Grundlagen Weihenstephan, Am Hofgarten 4

Bauherr:

Staatliches Bauamt Freising, Am Staudengarten 2 a, 85354 Freising

Architekt:

Staatliches Bauamt Freising (Planung)

plan I 4 architekten, München (Bauleitung)

Material:

1.300 qm Lithodecor Glassic Glaspaneele, Stärke 10 mm, Farbe SF SD-0111

Verlegeart:

auf Edelstahl-/Alu-Unterkonstruktion mit 160 mm Wärmedämmung

Ausführung:

2016